Seiteninhalt

Altenheim Heilig-Geist-Spital

der Heilig-Geist-Spital-Stiftung

Das Altenheim Heilig-Geist-Spital in der Fechtgasse 1 liegt mitten im Herzen der Stadt. Es bietet den Bewohnerinnen und Bewohnern damit beste Voraussetzungen, am gesellschaftlichen Leben in dem bunten Geschehen in der Stadtmitte teilzuhaben. Ein breit gefächertes Betreuungsangebot deckt die unterschiedlichsten Wünsche und Anforderungen ab:

Tagespflege

Tagespflege ist ein Angebot an pflegebedürftige und/oder demenzkranke Menschen, die tagsüber der Betreuung und Versorgung bedürfen. Die Betreuung findet in kleinen Gruppen in einem wohnlich gestalteten Bereich statt, der an die eigene Häuslichkeit erinnert. Alle Aktivitäten orientieren sich an den Bedürfnissen demenzkranker Menschen. Geronto-psychiatrische Fachkräfte gewährleisten eine bedarfsgerechte Pflege. Pflegende Angehörige erfahren Entlastung und Unterstützung.

Kurzzeitpflege

Die Kurzzeitpflege bietet Pflegebedürftigen eine zeitlich befristete Aufnahme, z. B. nach einem Krankenhausaufenthalt oder bei Verhinderung der Personen, die die Pflege zuhause leisten. Die Kurzzeitpflege ist auch eine Möglichkeit, das Leben in einem Altenheim unverbindlich und zeitlich befristet zu testen. Es stehen fünf Einzelzimmer, vollständig möbliert und mit eigener Nasszelle, zur Verfügung. Qualifizierte Pflegekräfte sorgen für eine umfangreiche und kontinuierliche pflegerische Versorgung. Selbstverständlich sind die Gäste der Kurzzeitpflege zu allen Veranstaltungen des Heimes eingeladen.

Altenheim

Im Altenheim finden Senioren Aufnahme (in Einzelzimmern mit Nasszelle), die keinen eigenen Haushalt mehr führen können oder möchten, aber noch keinen oder nur geringen Pflegebedarf haben. Bei eventuell späterem Eintreten der Pflegebedürftigkeit ist kein erneuter Umzug notwendig, da auch im Altenheim die pflegerische Versorgung durch Fachpersonal sichergestellt ist. 

Pflegeheim

Hier leben pflegebedürftige Senioren, die der Hilfe bedürfen im Sinne der Pflegeversicherung.
In drei Stationen mit insgesamt 100 Einzelzimmern, jeweils mit Nasszelle, versorgen wir Bewohner der Pflegestufen I bis III, deren Unterstützungsbedarf in erster Linie aus körperlichen Abbauprozessen oder Krankheiten resultiert.
Eine Station mit zwölf Doppel- und zwölf Einzelzimmer widmet sich speziell der Betreuung dementer Menschen. Pflege, Tagesablauf und Wohnumfeld richten sich nach den Bedürfnissen Demenzkranker.
In allen Bereichen leistet gut ausgebildetes Personal eine individuelle und aktivierende Pflege und Versorgung. Ein multiprofessionelles Team sorgt nicht nur für das körperliche Wohl, sondern bietet auch Hilfe bei der Lebensführung und sozialen Betreuung. Zahlreiche Veranstaltungen und Angebote tragen Sorge dafür, dass das Heilig-Geist-Spital ein lebendiges und lebenswertes Umfeld bietet. Selbstverständlich bieten wir auch zusätzliche Angebote für Menschen mit erheblichem Betreuungsbedarf nach § 87b SGB XI an.

Gerne präsentieren wir Ihnen unser Haus und beraten Sie über die verschiedenen Möglichkeiten in einem persönlichen Gespräch – bitte vereinbaren Sie ganz unverbindlich einen Termin mit uns.

Wissenswertes von A bis Z


Adresse

Fechtgasse 1,   85049 Ingolstadt
Tel.: 0841 138065-10
Fax: 0841 138065-91
E-Mail: info.hgs@spitalstiftung-ingolstadt.de
Internet: www.ingolstadt.de/heiliggeistspital

Angebot

Das Heilig-Geist-Spital bietet

  • Kurzzeitpflege
  • vollstationäre Wohnheimplätze für Rüstige
  • vollstationäre Pflegeplätze für Bewohner/innen mit Pflegegrad
  • offene, vollstationäre Dementenbetreuung
  • Mittagessen für Anwohner im direkten Umkreis 

Anmeldung

Gebührenfrei und unverbindlich. Die Formulare erhalten Sie in der Verwaltung oder im Internet. 

Ansprechpartner

Frau Virtanu, Pflegedirektorin

Aufnahme

Erfolgt in der Regel ausschließlich für Ingolstädter Bürger, Ausnahmen sind je nach Belegungssituation möglich. 

Apotheke

Das Heilig-Geist-Spital arbeitet halbjährlich wechselnd mit mehreren Ingolstädter Apotheken zusammen und organisiert einen Bringdienst für die ärztlich verordneter Medikamente. Selbstverständlich hat jeder Bewohner freie Apothekenwahl und kann den Bezug der Medikamente individuell mit seiner Wunschapotheke regeln. 

Ärztl. Versorgung

Das Heilig-Geist-Spital arbeitet mit allen niedergelassenen Ärzten zusammen, jeder Bewohner hat freie Arztwahl. 

Besuch

Ist jederzeit möglich. Es gibt keine festen Besuchszeiten. 

Briefkasten

Im Haus vorhanden - tägliche Leerung. 

Cafeteria

befindet sich im Bürgerhaus in nächster Nachbarschaft. 

Dienstleistungen

Einkaufen, Begleitung zu Arztbesuchen wird im Rahmen der Möglichkeiten angeboten. 

Fernsehen

Jedes Zimmer verfügt über Kabelanschluß. 

Friseur

kommt nach Vereinbarung ins Haus – Terminvereinbarung über die Pforte möglich. 

Fußpflegerin

kommt nach Vereinbarung ins Haus – Terminvereinbarung über das Stationspersonal möglich. 

Getränkeautomat

Steht im EG und im 1. OG zur Verfügung. 

Gottesdienste

In der Hauskapelle.

  • katholischer Gottesdienst Samstag 15:30 Uhr und Dienstag 09:30 Uhr
  • evangelischer Gottesdienst: 6 x jährlich

Haftpflicht

Jeder Bewohner haftet für die Schäden, die er verursacht. Wir empfehlen den Abschluß einer Haftpflichtversicherung. 

Hausmeister

Erledigen Reparaturen an hauseigenem Inventar. 

Hausordnung

Ist Bestandteil des Heimvertrages.

Haustiere

Sind grundsätzlich gestattet, näheres dazu im Heimvertrag

Heimbeirat

Ist die gewählte Vertretung aller Heimbewohner, gerne nennt Ihnen die Verwaltung die Ansprechpartner.

Heimzeitung

Erscheint monatlich und wird kostenlos an alle Bewohner/innen verteilt. 

Kosten

Die Entgelte werden mit den Pflegekassen und Sozialhilfeträgern vereinbart. Eine aktuelle Aufstellung der Entgelte erhalten Sie in der Verwaltung bzw. finden Sie im Internet. 

Näharbeiten

Schneiderin wird über die Hauswirtschaftsleitung vermittelt. 

Pforte

Ist tagsüber besetzt, abends Einlass durch die Nachtschwestern. 

Post

Wird auf die Zimmer verteilt. 

Rundfunkgebühren

Radio- und Fernsehgeräte im Bewohnerzimmer sind bei der ARD/ZDF anzumelden, für Bewohner mit Pflegegrad besteht die Möglichkeit der Gebührenbefreiung (siehe www.rundfunkbeitrag.de).

Rufanlage

In jedem Zimmer befindet sich eine Schwesternrufanlage. 

Speiseangebot

  • Frühstücksbuffet
  • Mittagessen (Normal-, Schon-, Diabetikerkost)
  • Nachmittagskaffee / Mineralwasser
  • Abendessen (Normal-, Schon-, Diabetikerkost)
  • Zwischenmahlzeit
  • täglich stehen drei (am Wochenende zwei) Gerichte zur Auswahl. Das Essen kann auf Wunsch im Zimmer oder in den Aufenthaltsräumen eingenommen werden. 

Sozialdienst

Betreuung und Beratung von Heimbewohnern und deren Angehörige.

Telefon

Anmeldung bei externen Anbietern. 

Veranstaltungen

zum Beispiel gemütliche Nachmittage mit Kaffee und Kuchen, Feste, Ausflüge, Dia-Vorträge, Gymnastik, Gedächtnistraining und vieles mehr. Die Teilnahme ist kostenlos. 

Wäsche

Erfolgt durch eine Großwäscherei außer Haus. 

Wartezeiten

Aktuelle Stand kann über den Heimleiter abgefragt werden. 

Zimmer

Die Zimmer werden grundsätzlich von den Bewohner/innen mit eigenen Möbeln eingerichtet.
Für Pflegeheimbewohner werden ein Pflegebett und ein Nachtkästchen bereitgestellt. Ist die Möglichkeit einer Eigenmöblierung nicht gegeben, so kann das Heim bei der Einrichtung behilflich sein.

Zimmer-Reinigung

erfolgt wöchentlich beziehungsweise bei Bedarf. 

 

  • Altenheim Heilig-Geist-Spital © Stadt Ingolstadt / Brummet
  • Altenpflege im Heilig-Geist-Spital © Stadt Ingolstadt / Roessle
  • Altenpflege im Heilig-Geist-Spital © Stadt Ingolstadt / Roessle
  • Aufenthaltsbereich im Heilig-Geist-Spital
  • Bewohnerzimmer im Heilig-Geist-Spital
  • Heilig-Geist-Spital
  • Kapelle im Heilig-Geist-Spital
  • Muttertag im Heilig-Geist-Spital
  • TM_2013-05-11 (1)