Seiteninhalt

Behördenwegweiser

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Nachhaltigkeit; Kommunale Agenda 21

Als "Kommunale Agenda 21" wird ein Handlungsprogramm bezeichnet, das die Kommune in Richtung Nachhaltigkeit entwickeln soll.

Beschreibung

In der in der Konferenz von Rio de Janeiro 1992 verabschiedeten Agenda 21 werden die Kommunen aufgefordert, im Dialog mit ihren Bürgern ein Entwicklungsprogramm für das 21. Jahrhundert auszuarbeiten.

Die Kommunen als unterste Verwaltungsbehörde stellen einen idealen Anknüpfungspunkt dar, um eine nachhaltige Entwicklung zu realisieren und das Leitbild der Nachhaltigen Entwicklung in konkretes Handeln und alltagspraktische Lösungen zu übersetzen. Voraussetzung dabei ist die Einbeziehung der Bürger und die Bereitschaft, die Bürger an Entscheidungsprozessen teilhaben zu lassen.

Bürgerhaus: Kooperationspartner Nachhaltige Entwicklung Ingolstadts

Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt sowie die technische Hochschule Ingolstadt wurden von der Konferenz der Wissenschaftsminister der Länder zusammen mit der Bundesministerin für Bildung und Forschung mit Ihrem Projektantrag „Mensch in Bewegung“ in das Bundesprojekt „Innovative Hochschule“ aufgenommen. Ziel des Vorhabens ist der Ausbau von Transferstrukturen und die Umsetzung von Projekten mit lokaler Bedeutung unter anderem mit den Themencluster nachhaltige Entwicklung.

Das Bürgerhaus ist in seiner Funktion als lokal bedeutender Akteur Kooperationspartner am Projekt. In den Themenfeldern geht es unter anderem darum, wie Hochschulen die wirtschaftliche und technologische Zukunftsfähigkeit einer von der Automobilindustrie geprägten Region mit den Prinzipien einer ökologisch-sozialen Wertschöpfung und Lebensweise in Einklang bringen können. Darüber hinaus wird die Frage thematisiert, wie Hochschulen die Bürgerbeteiligung an einer nachhaltigen Regionalentwicklung fördern und das kreative Potenzial der Zivilgesellschaft zur Erhöhung der Lebensqualität und Innovationskraft aktivieren kann. Aus dieser Kooperation haben sich eine Reihe von Einzelveranstaltungen wie zum Beispiel die "Nachhaltigkeitstage“ entwickelt. Hierbei konnten viele lokale Initiativen zur Mitwirkung gewonnen werden.

Im Bürgerhaus besteht Gelegenheit, sich mit einer Vielzahl von aktuellen sozialen und gesellschaftlichen Themen auseinander zu setzen. Hierbei können Menschen neue Ideen umsetzen und an Entwicklungen mitwirken. Die Einrichtung ist Treffpunkt zahlreicher Initiativgruppen in diesem Themenschwerpunkt wie z. B. IngolSTADT im WANDEL, amnesty international, Greenpeace oder die Albert-Schweitzer-Stiftung. Besonderes Augenmerk wird aktuell dem Thema „Nachhaltigkeit“ gewidmet. Das Reparatur-Café der Gruppe „IngolSTADT im WANDEL“ wurde ein außerordentlich großer Erfolg.

>> weitere Informationen

Voraussetzungen

  • politische Unterstützung
  • intensive Öffentlichkeitsarbeit
  • fachliche Unterstützung auch durch das"Zentrum für nachhaltige Kommunalentwicklung" (Link siehe unter "Weiterführende Links")

Weiterführende Links

Redaktionell verantwortlich

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (siehe BayernPortal)
Stand: ..3df83e66d0b99748254a043d3db0ce72