Seiteninhalt

Gerätewagen-Gefahrgut

Der Gerätewagen-Gefahrgut stellt Geräte bereit, die für Sofortmaßnahmen der Feuerwehr bei Unfällen mit gefährlichen Stoffen sowie von Mineralölunfällen erforderlich sind. Die Ausrüstung und die Geräte des Gerätewagens sind für den gemeinsamen Einsatz mit einem Tanklöschfahrzeug und einem Rüstwagen sowie einem Löschgruppenfahrzeug konzipiert. Die Besatzung besteht aus einem Truppührer und einem Truppmann.

Die Geräte des Gerätewagen-Gefahrgut decken folgende Aufgabenbereiche ab:

  • Schutz der Mannschaft vor zu erwartenden Gefahren
  • Nachweis gefährlicher Stoffe im notwendigen Mindestumfang
  • Abdichten von Leckagen
  • Umpumpen von Flüssigkeiten
  • Zwischenlagern von gefährlichen Stoffen