Seiteninhalt

Drehleiter (DLAK23/12)

Hubrettungsfahrzeuge sind Feuerwehrfahrzeuge, die mit einer Drehleiter oder einer Hubarbeitsbühne ausgerüstet sind. Hubrettungsfahrzeuge werden vorrangig zur Rettung von Menschen aus größeren Höhen, weiterhin auch zur Durchführung technischer Hilfeleistungen und zur Brandbekämpfung verwendet.

Personenrettung

Am Korb der Drehleiter kann eine Halterung für eine Krankentrage montiert werden. Dann ist es möglich, eine auf der Trage liegende verletzte Person schonend aus einer hochgelegenen Wohnung zu transportieren. Die Drehleiter kann auch zur Rettung von Personen aus Tiefen eingesetzt werden.

Löschangriff von außen

Hierzu kann an dem Drehleiterkorb ein sogenanntes Wenderohr montiert werden. Hiermit kann entweder direkt von außen das Feuer bekämpft werden oder der Angriffstrupp kann vom Leiterkorb aus über einen Balkon oder durch ein Fenster ins Gebäude eindringen. Dann wird vom Wenderohr aus eine weitere Schlauchleitung ins Innere des Gebäudes verlegt.

Beleuchtung

Am Leiterkorb sind Scheinwerfer zur Ausleuchtung einer Einsatzstelle befestigt.

Anleiterbereitschaft

Wird die Drehleiter im Einsatz nicht als Angriffsweg für vorgehende Trupps bzw. zur Menschenrettung eingesetzt, so wird sie zur „Eigensicherung“ für vorgehende Trupps im Innenangriff eingesetzt. In der Regel wird die Drehleiter mit ihrem Korb/Leiterpark hierzu an einem Fenster in der Nähe der Einsatzstelle in Stellung gebracht.

Technische Daten zum Fahrzeug

Fahrgestell

  • Baujahr 2015
  • Fabrikat: Mercedes-Benz Atego
  • Motorleistung: 210kw (285 PS)
  • Gesamtgewicht: 15,5 Tonnen
  • Sechsgang-Automatik-Getriebe
  • Abgasnorm nach Euro5 durch „BlueTec“ Technik

Drehleiteraufbau

  • Baujahr 2015
  • Fabrikat: METZ L32-XS
  • Hydraulische Hebeeinrichtung Betriebsdruck: 160 bar
  • Leitersatz: 5-teilig mit abknickbarem Korbarm
  • Rettungskorb: 5 Personen / 500 kg
  • Elektronisches Steuer- und Überwachungssystem: Can-Bus (bestehend aus mehreren Rechnereinheiten die permanent miteinander kommunizieren)

Besondere Ausstattungsmerkmale:

  • Krankentragenhalterung für alle Tragenhersteller
  • Beleuchtung an Korb und Leiterpark
  • Stromerzeuger mit fester Verbindung zum Rettungskorb
  • Wärmebildkamera mit Übertragungseinheit mit Halterung am Rettungskorb
  • Wendeohr
  • Sprungretter SP16