Seiteninhalt

Bürgerbeteiligung zum Anbau Kavalier Dalwigk

Gestaltungsvarianten wurden am 8. Mai vorgestellt und diskutiert

In der Diskussion um die Gestaltung des Anbaus am Kavalier Dalwigk hatte der Stadtrat im März 2018 die Arbeitsgemeinschaft Falk von Tettenborn und Gina Barcelona Architects beauftragt, weitere Alternativen zu Gestaltung und Fassade zu entwerfen. Diese Vorschläge liegen nun vor, der Ausschuss für Stadtentwicklung, Ökologie und Wirtschaftsförderung hat sich in einer gemeinsamen Sondersitzung mit dem Aufsichtsrat der Ingolstädter Kommunalbauten GmbH am Montag mit den Plänen befasst und die Variante 3 empfohlen. Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 9. Mai entschieden. Die Sitzungsunterlagen sind im Ratsinformationssystem eingestellt und hier einsehbar.

Am 8. Mai wurden die Pläne für den Anbau des Dalwigk im Rahmen einer Bürgerbeteiligung der Bevölkerung im Kavalier Dalwigk vorgestellt. Hierzu hat die Stadt Ingolstadt Interessierte herzlich eingeladen. Auf Einladung des Historischen Vereins fand vor der Veranstaltung eine öffentliche Begehung des Gießereigeländes statt, bei der der Sachstand der einzelnen Projekte (Roßmühlstraße, Gießereihalle, Congresscentrum, Erweiterung TH Ingolstadt) dargestellt wurden. Im unmittelbaren Anschluss daran begann die Veranstaltung zur Bürgerbeteiligung im Kavalier Dalwigk.