Seiteninhalt
05.05.2020

Veranstaltungsreihe: Frauen verdienen mehr!

Trotz Gleichberechtigung bekommen Frauen in Deutschland weniger Geld für ihre Arbeit als Männer. Bei 21 Prozent liegt die zuletzt ermittelte Lohnlücke, der sogenannte unbereinigte Gender Pay Gap. Dabei zeigen sich große regionale Unterschiede. In Ingolstadt fällt diese Lücke mit einem Gender Pay Gap von 41 Prozent besonders groß aus.
Konkret bedeutet dies: In Ingolstadt hat eine Frau im Durchschnitt jeden Monat etwa 2.000 Euro brutto weniger auf dem Lohnkonto als ein Mann.

Daher ergreifen wir die Initiative. Denn: Frauen verdienen mehr


Veranstaltungsreihe:

Veranstaltung abgesagt: Donnerstag, 17. März, 12 Uhr
Fußgängerzone, Ludwigstraße 2
Equal Pay Day – Aktion „Rote Taschen“
Zeigen Sie Flagge bzw. rote Taschen. Alle sind eingeladen mitzumachen. Die Gleichstellungsstelle hält genügend rote Taschen bereit. (Gleichstellungsstelle)

Veranstaltung abgesagt: Donnerstag, 17. März, 19 Uhr, Café Moritz, Rathausplatz
Frauen verdienen mehr! Wo? Wie?
World-Café, bei dem sich Interessierte bei Expertinnen unterschiedlicher Fachrichtungen informieren können: Wo und wie verdienen Frauen mehr, weniger oder fast gleich viel wie Männer? Getränke und Imbiss begleiten das World-Café. (Gleichstellungsstelle)

Veranstaltung abgesagt: Montag, 28. März, 10 Uhr, Technische Hochschule, Esplanade 10, Raum G 303
Frauen leben länger – aber wovon?
Vortrag und Workshop zu Möglichkeiten, über die gesetzliche Rente hinaus fürs Alter vorzusorgen. Im Workshop wird die eigene Altersvorsorge analysiert, die Rentensituation berechnet und Vorsorgelücken erkannt. Teilnehmerinnenzahl für den Workshop auf 10 begrenzt - Anmeldung hierfür unter www.uf-netzwerk.de (Unternehmerinnenforum e.V.)

Dienstag, 5. Mai, um 18 Uhr, Volkshochschule, Hallstraße 5, Kino
Frauen schaffen ihren eigenen Arbeitsmarkt!
Was wenn der regionale Markt den Arbeitsplatz nicht hergibt, den frau sucht? Darüber diskutieren regionale Experten und Durchstarterinnen in digitalen Start Ups und innovativen Gründungen. (Pro Beschäftigung e.V. und IFG Ingolstadt)

Mittwoch, 13. Mai, 18 Uhr, Stadtbücherei, Hallstraße 2
Altersarmut ist weiblich!?
Vielen Frauen droht Altersarmut. Erst Ehe und Familie, dann wird die Gehaltslücke zur gigantischen Rentenlücke: Frauen bekommen nicht mal halb so viel Rente wie Männer. Vortrag und Diskussion. (Gleichstellungsstelle)

Donnerstag, 5. November, 19 Uhr, Technische Hochschule Ingolstadt, Esplanade 10, Raum E 101
Und es gibt sie doch! Frauen in der Technik
Frauen und Technik passen sehr gut zusammen. An der Technischen Hochschule Ingolstadt arbeiten zahlreiche Frauen mit Begeisterung in den MINT-Bereichen. Einige von ihnen geben Einblicke in Fragestellungen, die sie bewegen. (Technische Hochschule Ingolstadt)


Eine gemeinsame Initiative von: IFG Ingolstadt, Pro Beschäftigung E.V., Technische Hochschule Ingolstadt, Gleichstellungsstelle Stadt Ingolstadt, Unternehmerinnen Forum e.V.