Hilfsnavigation

Volltextsuche

Icon deutsch Icon english

Ehrenamt und Freiwilligen-Pass


Foto: Ehrenamtlicher SanitäterSchätzungen zufolge ist ein Drittel der Bevölkerung in irgendeiner Form ehrenamtlich tätig. Das würde für die Einwohner Ingolstadts bedeuten, dass sich rund 40.000 Einwohner ehrenamtlich engagieren.
Dieses Engagement erfolgt häufig im Verborgenen und findet keine öffentliche Würdigung. Aus diesem Grunde hat sich der Stadtrat der Stadt Ingolstadt entschlossen, mit dem Freiwilligen-Pass ein Instrument zur Verfügung zu stellen, mit dem ehrenamtliches Engagement nachgewiesen werden kann.
Häufig werden durch die Ausübung ehrenamtlicher Tätigkeiten auch zusätzliche Kompetenzen erworben. Der Freiwilligen-Pass kann als Nachweis dieser Kompetenzen helfen, den Berufseinstieg, das berufliche Fortkommen oder den Wiedereinstieg in das Berufsleben zu erleichtern.

  • Der Ingolstädter Freiwilligen-Pass

    Der Ingolstädter Freiwilligen-Pass dient als Nachweis ehrenamtlich erbrachter Tätigkeiten und der dabei erworbenen Kompetenzen. Der Freiwilligen-Pass belegt und würdigt somit das ehrenamtliche Engagement. Er gibt Auskunft, welche Erfahrungen durch bestimmte Tätigkeiten erworben und welche Verantwortung übernommen wurde.  Der Ingolstädter Freiwilligen-Pass wird kostenlos von der Stadt Ingolstadt ausgegeben und steht allen in Ingolstadt ehrenamtlich Tätigen zur Verfügung. Er ist personenbezogen und nicht übertragbar.

    Im Freiwilligen-Pass kann ein Vertreter der Einrichtung (Verein, Projektträger, Initiative o. ä.), bei der das Engagement erbracht wird, die ehrenamtliche Tätigkeit bestätigen. Für den Inhalt und die Richtigkeit der Angaben ist somit die jeweilige Einrichtung selbst verantwortlich.

    Die zu bestätigenden Tätigkeiten sollen folgende Kriterien erfüllen:
    • Die Tätigkeit wurde ehrenamtlich ausgeübt.
    • Die Tätigkeit wurde in der Freizeit ausgeübt.
    • Die Tätigkeit hat einen positiven Effekt für Dritte und ist dem Gemeinwohl förderlich.

Der Freiwilligen-Pass dient nicht dazu, das Engagement in einer Sekte oder einer sektenähnlichen Vereinigung bzw. Vereinen und Institutionen, die einer Sekte nahe stehen, zu bestätigen. Er erlangt erst mit der Unterschrift des Oberbürgermeisters seine Gültigkeit. Hierzu ist der Freiwilligen-Pass nach Bestätigung durch den Verein dem Hauptamt der Stadt Ingolstadt vorzulegen.

Der dazu notwendige Vordruck kann kostenlos bei folgender Kontaktadresse angefordert werden oder >>heruntergeladen werden: 

Stadt Ingolstadt
Hauptamt

Rathausplatz 2
85049 Ingolstadt
Tel-Nr.  0841/305-1018
Fax-Nr. 0841/305-1009
E-Mail: freiwilligenpass@ingolstadt.de
Raum Nr. 103 , 1. Stock, Altes Rathaus 

 

Informationen zur Freiwilligen Agentur Ingolstadt e.V. finden Sie >> hier

Zurück zur Übersicht