Hilfsnavigation

Volltextsuche

Icon deutsch Icon english

Wildpark am Baggersee


Wildpark IngolstadtIm Jahre 1972 wurde vom Verein Erholungsgebiete Region Ingolstadt e.V. der Wildpark, als Ergänzung zum bereits unmittelbar daneben geschaffenen „Naherholungsgebiet am Baggersee" geschaffen.                                    
 
Auf einer Gesamtfläche von ca. 14 Hektar wurden drei Gehege für

angelegt.
 
Über einen Rundwanderweg, der die drei Gehege miteinander verbindet, lassen sich die Tiere das ganze Jahr über gut beobachten.

Wildpark Ingolstadt - Übersichtsplan

Tägliche Wildfütterungen am Vormittag locken insbesondere Familien mit Kindern an die Wildgatter und machen den Park zu einem beliebten Ausflugsziel während des ganzen Jahres.
 
Der Eintritt ist frei.   


Wildparkführungen:
Zweimal im Jahr werden gesonderte Führungen angeboten, bei denen die Besucher alles wissenswerte über die Tierarten, deren Haltung und Pflege erfahren. Bei dieser Gelegenheit haben die Teilnehmer die Möglichkeit, bei der Führung selbst mitzuwirken.

Der Eintritt ist frei. Treffpunkt ist jeweils am Eingang zum Wildpark (Oberschüttweg) um 10:00 Uhr.

Termine 2017:
Samstag, 6. Mai
Samstag, 7. Oktober

 

 

Pirschpfad - auf den Spuren von Fuchs, Reh und Wildschwein..

 Sportamt - Pirschpfad

Der Wildpark am Baggersee ist um eine Facette reicher. Rings um das Rotwildgehege wurde ein Pirschpfad angelegt, der sich entlang des Weges auf einer Länge von ca. 1.000 Metern erstreckt.

Hier können sich kleine und große Besucher auf die Pirsch nach zehn heimischen Tierarten begeben. Am Ende des Pfades befindet sich eine Tafel, die auflöst, welche Waldbewohner sich versteckt haben.

 

 

 

 

Sportamt - Pirschpfad
Sportamt - Pirschpfad
Sportamt - Pirschpfad
Sportamt - Pirschpfad
Sportamt - Pirschpfad
Sportamt - Pirschpfad

 

Kontakt:

Peter Motzet
52 Amt für Sport und Freizeit
Unterhalt Sportstätten und Wildpark


Telefon:
0841 305-1145

Fax:
0841 305-1146

E-Mail:

Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden

Zurück zur Übersicht